Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kampagne gegen Maximilian Reimann über Twitter

Nationalrat Maximilian Reimann ist Opfer rufschädigender Aktionen bei Twitter. Sein Name und seine Fotos sowie der Titel Nationalrat wurden missbraucht, um ein gefälschtes Twitter-Konto zu betreiben und ihn mit dümmlichen Aussagen in Social Media zu diskreditieren.

Maximilian Reimann behält sich rechtliche Schritte vor. Es laufen weitere Abklärungen zur Identifikation der Person, die hinter der offensichtlich politisch motivierten Aktion steckt. Die Meldestelle für Internet-Kriminalität MELANI sowie KOBIK wurden verständigt, da es sich beim Opfer um einen Bundesparlamentarier handelt.

Sein richtiges Twitter-Konto lautet übrigens https://twitter.com/maximilian_rei. Danke für Ihr Verständnis.

Medienmitteilung vom 9. April 2014