Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Lebenslauf

Familiäres

  • geboren 7. Mai 1942, Bürger von Oberhof (AG),
  • aufgewachsen in Frick und Laufenburg, Heirat 1971, zwei Töchter,
  • seit 1977 wohnhaft in Gipf-Oberfrick

Schulen

  • Primarschule in Laufenburg und Frick, Bezirksschule Frick, Kantonsschule Aarau
  • Studium der Rechts- und Staatswissenschaft an den Universitäten von Zürich und Genf, im Jahr 1970 abgeschlossen als Dr.iur. der Uni Zürich, Dissertation bei Prof. Dr. Dietrich Schindler über das Thema "Quasikonsularische und schutzmachtähnliche Funktionen des IKRK ausserhalb bewaffneter Konflikte"

Berufliche Aktivitäten

  • 1963-68 werkstudentisch tätig als Mitarbeiter der Presseagentur Schweiz. Politische Korrespondenz in Zürich,
  • 1969 IKRK-Delegierter in Gaza und Sinai,
  • 1971-72 Stages in Finanzwesen und Unternehmensführung in der Schweiz, Frankreich und USA
  • 1973-82 Finanzdirektor eines Exportunternehmens
  • 1972-87 nebenberuflich Mitarbeiter der Abt. Sport des Schweizer Fernsehens,
  • seit 1982 selbständig als Jurist mit Schwergewicht in der Finanz-, Steuer- und Wirtschaftsberatung

Militär

  • Infanterie-RS in Aarau, Zugführer bei Tessiner Gebirgsinfanterie, Hauptmann der Abt. Presse/Funkspruch und Kdt einer militärischen TV-Einheit,
  • 1988-91 Mitglied des Zentralvorstandes der Schweiz. Offiziersgesellschaft

Politik

  • 1979 Wahl in den Gemeinderat von Gipf-Oberfrick
  • 1983-1996 Vizepräsident der SVP des Bezirks Laufenburg
  • 1987 Wahl in den Nationalrat, u.a. 1994/95 Präsident der Rechtskommission
  • 1995-2011 Ständerat
  • 2000/01: Präsident der Staatspolitischen Kommission
  • 2002/03: Präsident der Aussenpolitischen Kommission
  • seit 2008 Präsident der Europaratsdelegation
  • seit 2008 Präsident der Delegation für die Beziehungen zum Deutschen Bundestag
  • 1992-2005: Präsident der parlamentarischen Gruppe Sport
  • seit 2007 Präsident der Parl. Freundschaftsgruppe Schweiz - Korea
  • seit 2000 Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europaratesmit Sitz in Strassburg:
  • seit 2011 Nationalrat (Mitglied der Aussenpolitische Kommission (APK), Europarats-Delegation (ERD), Begnadigungs- und Rehabilitierungskommission)

Wirtschaft und Verbände

  • erster Präsident des Vereins von Radio Argovia
  • Mitinitiant des Regionalfernsehens Tele M1
  • Mitglied des Regionalrates von Radio und Fernsehen DRS
  • 1991-2000: Präsident der Aktion für eine vernüftige Energiepolitik der Schweiz (AVES)
  • 1990-1997: Präsident Stiftung Aargauer Heimatschutz
  • 1992-2002: Präsident des Schweiz. Vereins für umweltgerechte Getränkeverpackungen (SVUG)
  • 1996-2004: Mitglied der Beratenden Kommission des Paul Scherrer Instituts, Villigen (AG)


Lesen Sie auch die:

>> amtliche Kurzversion der Biografie