Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Meine neue parlamentarische Initiative:

Negativzinsen der Nationalbank sollen der Altersvorsorge zugutekommen.

Lesen Sie mehr dazu in der Medienmitteilung des TEAM65+ vom 19.9.2019

Aktuell

PERSPECTIVE CH – das Forum für Weltoffenheit und Souveränität – gibt seine Wahlempfehlung zu meiner Person ab.

So schätze ich meine Wahlchancen ein - Kommentar in der AZ vom 24.8.2019

Meine Parole zum 19.5.2019:
JA zur AHV-Steuervorlage!

Wie sinnvoll ist die "parlamentarische Altersguillotine"? – Artikel im Journal 21 vom 12.5.2019

Wie lange noch mit 70 zum Medizinalcheck?

Altersvorsorge - Empfangsgebühren - Olympia-Milliarde

Wessen Interessen vertreten die Seniorenverbände?


Politische Haltung

logo Perspective CHlogo Perspective CHWahlempfehlung

Ich danke PERSPECTIVE CH, dem Forum für Weltoffenheit und Souveränität, für die Wahlempfehlung meiner Person zur Fortsetzung meines Engagements im Nationalrat.

Lassen Sie uns am 20. Oktober 2019 der Schweiz eine Perspektive geben, die auch die Seniorinnen und Senioren angemessen berücksichtigt. Immerhin sieht die Perspektive so aus, dass in der Bevölkerung die Über-65-Jährigen prozentual stark zulegen werden.

Darum stelle ich mich mit dem TEAM65+ erneut zur Wahl.

Spieglein, Spieglein an der Wahl-Wand: Wer kommt alles ins Bundeshaus?

In ihrem Artikel vom 24. August 2019 lässt die Aargauer Zeitung die 55 Nationalratskandidatinnen und -kandidaten des diesjährigen Wahlherbstes aus dem Fricktal zu Wort kommen und ihre Selbsteinschätzung zu den Wahlchancen abzugeben.

 

Die AZ selber räumt mir die "besten Chancen" ein, mit der Liste des TEAM65+ wiedergewählt werden. Auch ich selber schätze meine Chancen als intakt ein. Von Senioren-Autofahrerinnen und -fahrern aus der ganzen Schweiz bekomme ich nach wie vor viele Komplimente, weil es mir gelungen ist, das Alter für die verkehrsmediziniche Kontrollprüfung gesetzlich von 70 auf 75 Jahre zu erhöhen.

 

Lesen Sie hier den ganzen Artikel der AZ in der Wochenendausgabe "Schweiz am Sonntag" vom 24.8.2019.